Heiden - vielfältig und l(i)ebenswert

 

Ortsverein Heiden

Herzlich willkommen auf unseren Internetseiten!

 

Startseite

 

Aktuell

Ortsverein

Fraktion

Ratsinformationen

ortsgespräch

Links

Kontakt

Gästebuch

Impressum

 

 

Aktuelles

20.11.2017

Es ist genügend Zeit

Nach dem Scheitern der Sondierungen zwischen CDU, CSU, FDP und Grünen geht SPD-Chef Martin Schulz davon aus, dass jetzt die Wählerinnen und Wähler das Wort haben. Für eine Große Koalition, bekräftigte Schulz, stehe die SPD nach wie vor nicht zur Verfügung.

Mehr dazu >>

 

 

 

 

 


13.11.2017

Michael Groschek: Kein Feierabend beim Feierabend

Zur Debatte um den Achtstundentag äußerte sich der SPD-Landesvorsitzende von NRW, Michael Groschek, wie folgt:

Vertreter des digitalen Kapitalismus wollen Feierabend mit dem Feierabend machen. Nicht anders sind die Rufe aus der Wirtschaft nach einer gesetzlichen Flexibilisierung der Arbeitszeiten zu interpretieren.

Mehr dazu >>


12.10.2017

Nach der Wahl ist vor der Wahl

Nachlese zur verlorenen Bundestagswahl im SPD-Gesprächskreis

Aus Fehlern muss man lernen. Unter diesem Auftrag hatte der SPD Ortsverein zum offenen Gesprächskreis eingeladen, um über die Ursachen für das schlechte Abschneiden der SPD bei den Bundestagswahlen zu diskutieren. Es waren auch einige Nichtmitglieder gekommen, denen das Schicksal der SPD nicht gleichgültig ist. Auf den ersten Blick wurden von den Teilnehmern einige Gründe genannt, die sich auf das schlechte Abschneiden speziell bei diesen Wahlen bezogen.
Mehr dazu >>

 

 

 


24.09.2017

Ergebnis der Bundestagswahl

Sowohl CDU/CSU als auch die SPD haben bei dieser Bundestagswahl dramatische Verluste hinnehmen müssen. In Heiden waren die Verluste der CDU/CSU geringer als im Bund, die der SPD in etwa gleich hoch. Die AfD hat in Heiden mit 5,5 % wesentlich schlechter als im Bund abgeschnitten.

Mehr dazu >>


27.08.2017

Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins Heiden am 27.08.2017

Die SPD in Heiden hat jetzt auf einer Mitgliederversammlung ihren Vorstand neu gewählt und damit die Weichen für die nächsten zwei Jahre gestellt. Jan Kemper wurde in seinem Amt als Vorsitzender des Ortsvereins bestätigt. Seine Stellvertreter sind Sven Lukes und Jana Voth. Johannes Kipp (Stellvertreter Thomas: Schlatjan) bleibt Kassierer, Georg Meirick (Stellvertreterin Elena Hatenkerl) Schriftführer.

Mehr dazu >>


03.08.2017

Gute Bildung für jeden - unabhängig vom Geldbeutel der Eltern

Der Bund soll den Ländern helfen dürfen, Bildung im ganzen Land besser zu machen. Das verbietet bisher das sogenannte Kooperationsverbot. Das ist falsch, denn niemand hat Verständnis für ein Zuständigkeits-Hick-Hack. Deshalb schaffen wir es ab, damit alle Schulen wieder Orte sind, an denen Kinder gerne lernen – mit schönen Räumen, modernster Technik und guten Lehrkräften.

 

Mehr dazu >>

 


25.07.2017

Es ist Zeit für eine geordnete Migrationspolitik

Martin Schulz macht die Flüchtlingspolitik zum Wahlkampfthema

Italien ruft um Hilfe. Und wir dürfen diesen Ruf unseres EU-Partners nicht überhören. Auf die erstarkende Fluchtbewegung über das Mittelmeer müssen wir alle gemeinsam reagieren. Alleine kann kein Land diese Situation bewältigen. Europa braucht deshalb eine humanitäre und gerechtere Flüchtlingspolitik. Das ist eine Frage der Solidarität.
Mehr dazu >>


17.07.2017

SPD Wahlprogramm

Verantwortungsvolle Landwirtschaft und gesunde Ernährung

Christina Schulze Föcking (CDU), neue Landwirtschaftsministerin in NRW hat ein Problem: Tierschützer hatten heimlich Fotos von kranken Schweinen auf dem Hof ihrer Familie gemacht und diese veröffentlicht. In ihrem Regierungsprogramm für die Bundestagswahlen 2017 hat die SPD auf den Seiten 65-68 unter der Überschrift "Verantwortungsvolle Landwirtschaft und gesunde Ernährung" wichtige Aussagen dazu gemacht, wie Landwirtschaft in Zukunft besser laufen kann:

Mehr dazu >>


25.02.2017

Interkommunaler Gewerbepark A 31: Borken will offensichtlich azussteigen

Eine ganze Zeitungsseite widmet die Borkener Zeitung der Zukunft des Interkommunalen Gewerbeparks von Borken, Reken und Heiden an der A 31. Danach scheint festzustehen, dass Borken aus dem Projekt aussteigen will.

Mehr dazu >>

 


 


Unsere

Bundestagsabgeordnete

Ursula Schulte

 

Aktueller Newsletter von Ursula Schulte >>