Heiden - vielfältig und l(i)ebenswert

 

Ortsverein Heiden

Herzlich willkommen auf unseren Internetseiten!

 

Startseite

 

Aktuell

 

Ortsverein

 

Fraktion

 

Ratsinformationen

 

ortsgespräch

 

Links

 

Kontakt

 

 

Impressum

 

 

 

29.10.2018

Intensive Diskussionen und eine tolle Arbeitsatmosphäre - Mitgliederversammlung der Heidener SPD

 

Am 28.10.2018 traf sich der SPD Ortsverein Heiden zur Mitgliederversammlung. Jan Kemper als Ortsvereinsvorsitzender freute sich zu Beginn, dass er mit Cedric Hoyer ein junges und engagiertes Neumitglied begrüßen durfte. Als Gäste konnte er den Unterbezirksvorsitzenden Marc Jaziorski sowie die Kandidatin des Münsterlandes für die Europawahl, Sarah Weiser, willkommen heißen.
Nach der einstimmigen Nachwahl von Michael Grewing zum neuen stellvertretenden Schriftführer, legte der Vorsitzende seinen Rechenschaftsbericht vor. Er betonte, dass sich die Ortvereinsarbeit schon jetzt sehr stark auf die Kommunalwahlen 2020 konzentriert. Dies geschehe durch Gesprächskreise, Ortsbegehungen und daraus resultierende Anträge, Presseveröffentlichungen und die Gewinnung von neuen Mitgliedern für die Heidener SPD. In all diesen Bereichen sei der Vorstand aktiv geworden und habe auch Erfolge erzielen können.
Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende, Thomas Schlatjan, hob in seinem Rechenschaftsbericht hervor, dass es durch die besondere Konstellation SPD-Bürgermeister und kooperative CDU-Mehrheit im Gemeinderat zu vielen einstimmigen Beschlüssen im Rat komme. Als Meilensteine der Kommunalpolitik für Heiden bezeichnete Schlatjan die Einigung mit dem Landwirt Markus Berger sowie die erfolgreiche Weichenstellung für die Ansiedlung eines Vollsortimenters im Ortskern hervor.
Marc Jaziorski berichtet von einer positiven Mitgliederentwicklung im Unterbezirk. Es stoßen jetzt ganz neue, frische Leute zur Sozialdemokratie. Im Jahr 2019 gelte es zunächst mit einem guten Auftritt bei der Europawahl zu punkten. Zugleich stelle sich die Aufgabe, für jede Kommune auch einen sozialdemokratischen Kandidaten für das Bürgermeisteramt zu finden.
Höhepunkt des durch sehr angeregte Diskussionen bestimmten Vormittages war dann der Auftritt von Sarah Weiser, der Kandidatin des Münsterlandes für die Europawahl. Die 24-jährige Juristin erläuterte, warum Europa und die Europawahl so wichtig für die Sozialdemokraten sind. Sie plädierte für ein solidarisches Europa, in dem alle zusammenarbeiten. Ein Zurück zum Nationalstaat sei sehr gefährlich. Dem gelte es, mit der Idee eines sozialen und solidarischen Europas entgegenzuwirken. Die EU benötige, so Weiser, wieder soziale Mindeststandards, damit wir uns in Europa nicht mehr gegeneinander ausspielen. Dazu gehöre beispielsweise die Einführung von Mindestlöhnen, die Investition in Infrastruktur, Daseinsfürsorge und Bildung sowie die Stilllegung von Steueroasen in Europa.
Abschließend stellte Michael Grewing als neuer Vorsitzender das Programm der Jusos im Unterbezirk Borken vor. Bis zum Jahresende wollen die Jusos eine Themen-Tournee durch den Kreis organisieren. Wichtig sind hier v.a. Fragen und Problemlagen des ländlichen Raumes. Wohnraum und Mobilität stehen an erster Stelle. Die Jusos verstünden sich als Motor der SPD und nicht als Experimentierfeld von Theoretikern.